Nomans Land

Nomans Land gründeten sich im Frühling 1996 in Sankt Petersburg. Anfangs widmeten sie sich vorwiegend dem Doom Metal, aber im Verlauf der Entstehung der Band wurde das Konzept auf Viking Metal geändert.

Im Sommer 2000 nahm die Band ihr erstes Album Last Son Of The Fjord auf.

Im Anschluss folgte eine lange Zeit von Auftritten auf den lokalen Musikfestivals. Ab 2001 arbeiteten Nomans Land am zweiten Album „Hammerfrost“, das 2002 beim deutsche Label Einheit Produktionen aufgenommen wurde.

Der Erfolg und die positiven Reaktionen von Hammerfrost ermöglichten der Band einen ersten Auslandsauftritt in Essen.

2006, immer noch bei Einheit-Produktionen, wurde das erste Album Last Son Of The Fjord neu aufgelegt. Für das neue Album Raven Flights standen neben der Band wieder Igor Pelechaty und Ilja Denisow mit im Studio. Kurz nachdem die Aufnahmen beendet waren, verließ Torvald die Band. Ebenfalls 2006 traten Nomans Land auf dem Ragnarök-Festival-Festival auf.

2008 veröffentlichten Nomans Land gemeinsam mit der Köthener Viking-Metal Band Thrudvangar eine Split-Single. 2009 folgte das Album Farnord.

2013 spielten Nomans Land im heidnischen Dorf auf dem 22. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig.

Facebook
Homepage